pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Devisen: Euro steigt kurzzeitig über 1,36 US-Dollar

NEW YORK - Der Euro hat am Dienstag im Handelsverlauf kurz die Marke von 1,36 US-Dollar überwunden. Zuletzt lag der Kurs der Gemeinschaftswährung mit 1,3599 Dollar nur äußerst knapp darunter. Zuvor war sie bis auf 1,3623 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3548 (Montag: 1,3525) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7381 (0,7394) Euro.

Händler machten Hoffnungen auf Hilfe der Europäischen Union für das von einer Finanzkrise schwer getroffene Griechenland für den leichten Aufschwung beim Euro verantwortlich. "Man versucht derzeit, etwas Beruhigung in die Märkte zu bringen", sagte Devisenexperte Eugen Keller vom Bankhaus Metzler mit Blick auf Griechenland. Allerdings seien weiterhin keine konkreten Lösungen bekannt. Die Nachrichten zu Griechenland wechselten häufig.

dpa-infocom