pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Land & Region     » regioticker     » regiolinks     » aus dem Land     » „mehr” aus der RZ

Flic Flac-Artist stürzt ab: schwer verletzt

Koblenz Spektakulärer Unfall in der Mittwochsnachmittagsvorstellung im zurzeit in Koblenz gastierenden Zirkus Flic Flac: Der 25-jährige moldawische Artist, Mitglied der „Bikers“ stürzte aus sechs Meter Höhe unglücklich auf den Manegenboden.

Der 27-Jährige zog sich schwere Rückenverletzungen und mehrere Rippenbrüche zu. Am Donnerstag wurde er in einem Koblenzer Krankenhaus operiert. Sein Zustand ist stabil, er ist außer Lebensgefahr.

Der Artist hatte sich in einer Höhe von sechs Metern von der „russischen Schaukel“ abgestoßen. Statt nach drei Salti auf den Füßen zu landen, hatte er in der Luft die Kontrolle verloren, war in eine vierte Umdrehung geraten und so auf dem Rücken gelandet. Nachdem ein Arzt aus dem Publikum erste Hilfe geleistet hatte war der Moldawier ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Betroffenheit beim Zirkusteam ist groß, wie Iris Vollmann, Pressesprecherin des Zirkus sagte. Aber die Show muss weitergehen betont Sasha Cheban, noch sichtbar unter Schock stehendes Mitglied der „Bikers“. Bereits am heutigen Donnerstag wird die Truppe wieder auftreten, ohne Andrei. Sasha: „ Akrobatik ist nicht nur Applaus, sondern auch Schmerz. Und zum Artistenberuf gehört das Risiko einfach dazu.

RZO