pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wochenendkompass

Für Autofreunde und historisch Interessierte

Der Frühling ist endlich da und am Wochenende lässt er sich auf einem der zahlreichen Märkte in der Region genießen.

Außerdem präsentieren die Neuwieder Autohändler ihre neuesten Fahrzeuge und in der Römerwelt Rheinbrohl beginnt der Reigen der Themensonntage.

Für Autofreunde

Auf rund 14.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert der Zusammenschluss der Neuwieder Markenhändler am Samstag, 20. März, und Sonntag, 21. März, unter dem Motto „AutoMobile Faszination“ die breite Palette seines Fahrzeugangebots. Fast alle Marken sind dort vertreten – auch Nutz- und Geländefahrzeuge, Wohnmobile und Wohnwagen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik, eine Kartbahn und Stuntvorführungen. Geöffnet ist die Ausstellung an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt in die Hallen und auf das Gelände der Stadtwerke Neuwied ist kostenlos.

Für Historiker

Einen Einblick ins Leben der alten Römer gibt es am Sonntag, 21. März, in der „Römerwelt“ in Rheinbrohl. Das Erlebnismuseum am Limes eröffnet den Reigen seiner Themensonntage unter dem Motto „Kleider machen Römer“. Von 12 bis 16 Uhr finden jeweils zur vollen Stunde Präsentationen statt. Dabei werden die Besucher mit einbezogen und dürfen auch selbst Kleidungsstücke anlegen. Zwischendurch gibt es die Gelegenheit, die Ausstellung rund um das Thema Limes zu erkunden. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Sieben- bis Sechzehnjährige.

Für Sportler

Seilspringen war gestern, Rope-Skipping ist heute. Die besten Skipper Deutschlands sind am Samstag, 20. März, und Sonntag, 21. März, im Landesleistungszentrum der Turner in Niederwörresbach zu Gast. Der Samstag gehört den Teams, am Sonntag kämpfen die Springer um die Einzel-Titel. Die Wettkämpfe beginnen jeweils um 9 Uhr mit den Pflicht-Durchgängen. Die Ent〜scheidungen fallen in den Freestyle-Vorführungen. Dabei zeigen die Skipper eine akrobatische Kür.

Für Frühlingsfans

Der Frühlingsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag lockt am 21. März in Andernachs Innenstadt. Etwa 60 Händler bieten Heuartikel, Blumenzwiebeln, Gartenbedarf, Schmuck und vieles mehr an. Für die Kinder gibt es ein Karussell und Angel- und Pfeilwurfbuden. Die Geschäfte der Innenstadt haben von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Traditionell lädt Cochem am Samstag , 20. März, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 21. März, von 11 bis 18 Uhr zum Ostermarkt ein. Auf dem Endertplatz und dem Carlfritz-Nicolay-Platz präsentieren viele Stände ihr vielfältiges Angebot rund um Ostern. Auf die jüngsten Besucher warten ein Karussell sowie die Kükenanlage. Am Sonntag laden zwischen 13 und 18 Uhr außerdem die Geschäfte der Moselstadt zum Bummeln ein.

In Simmern, Kirchberg und Boppard locken die Einzelhändler am Sonntag, 21. März, zum Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag. Die Geschäfte sind in allen drei Orten ab 13 Uhr für Besucher geöffnet.

Der erste verkaufsoffene Sonntag in Ulmen findet am Sonntag, 21. März, in Verbindung mit einem Ostermarkt statt. Beim „Frühling in Ulmen“ halten zwischen 13 und 18 Uhr die Fachgeschäfte und attraktive Marktstände ein vielfältiges Angebot für „Jung und Alt“ bereit. Für Kurzweil bei den Kleinen sorgen ein großes Kinderkarussell und die Modelleisenbahn.

Die Stadt Bad Kreuznach lädt am Sonntag, 21. März, zum verkaufsoffenen Frühlingssonntag. Zwischen 13 und 18 Uhr laden zahlreiche Geschäfte zu Aktionen des Handels in den Einkaufsstraßen und Gewerbegebieten ein. Anlässlich der ersten Frühlingstage verwandelt sich die Innenstadt in ein Blumenmeer. Unterhaltungsangebote für Kinder und Verpflegungsstände sind in der Stadt verteilt.

Für Handwerker

Am Wochenende öffnet die „Achte Handwerker-Leistungsschau“ in Wissen. Mehr als 50 Aussteller aus Handwerk und Gewerbe haben ihre Stände im Kulturwerk, im Messezelt an der Walzwerkstraße oder im Gewerbegebiet Frankenthal aufgebaut. Wer sich schon vor Messebeginn informieren möchte, kann das am Freitag, 19. März, von 12 bis 18 Uhr, tun. Geöffnet ist die Messe dann am Samstag, 20. März, und am Sonntag, 21. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr.

In Rheinböllen findet am Wochenende die siebte Gewerbeschau statt. Am Samstag, 20. März, und Sonntag, 21. März, informieren 35 Aussteller zu den Themen Energie, Energie sparen und alternative Energien. Erstmals öffnet die Gewerbeschau bereits am Samstag für die Besucher. Von 14 bis 18 Uhr können Interessierte sich an den Ständen informieren und Tipps holen. Abgerundet wird der Samstag mit einer „After-Work-Party“ mit Live-Musik. Der Sonntag startet um 11 Uhr. Informationen gibt es im Internet auf www.wfg-soonwald.de/gewerbeschau/2010

Für Verbraucher

Sie ist die größte Messe ihrer Art im Land: Am Samstag, 20. März, beginnt die Rheinland-Pfalz-Ausstellung in Mainz. Bis 28. März bietet die Verbrauchermesse täglich von 10 bis 18 Uhr Information zu Themen wie Bauen, Energiesparen, Garten, Auto und Freizeit unter dem Motto „Erleben, was die Zukunft bringt“. Der Eintritt kostet zwischen 4 und 8 Euro. Weitere Informationen zur Austellung gibt es im Internet auf www.rheinlandpfalzausstellung.de

RZO