pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Musik

Dixie Chicks mit Keith Urban und The Eagles auf Tour

Los Angeles Die Dixie Chicks gehen mit prominenter Begleitung erstmals seit vier Jahren wieder auf Tour.

Die drei Country-Sängerinnen Natalie Maines, Martie Maguire und Emily Robison kündigten am Dienstag auf ihrer Website Auftritte mit dem Country- Star Keith Urban und den Rockveteranen The Eagles an.

Der Auftakt ist Anfang Juni im kanadischen Toronto, das letzte Konzert am 24. Juni in St. Louis im US-Staat Missouri. Die Tour geht unter anderem durch Boston, Washington und Chicago. Das Country-Trio wollte Hits wie «Wide Open Spaces» und «Not Ready to Make Nice» singen, The Eagles planten Songs wie «Hotel California», «Desperado» und «Heartache Tonight» aus ihrer über 35-jährigen Karriere, hieß es in der Mitteilung.

Mit ihrem Album «Taking The Long Way» hatten die Dixie Chicks 2007 den Grammy für das Album des Jahres gewonnen, der Song «Not Ready To Make Nice» wurde als beste Single ausgezeichnet. Das Trio sorgte als eine der erfolgreichsten Frauenbands aller Zeiten 2003, unmittelbar vor Beginn des Irakkrieges, bei einem Konzert in London für Aufruhr. Maines ließ damals die beiläufige Bemerkung fallen, sie schämten sich dafür, dass US-Präsident George W. Bush aus Texas stamme, dem Heimatstaat der Country-Band. Die Musikerinnen wurden mit Hass- und Drohbriefen überhäuft, zahlreiche US-Radiosender boykottierten die Songs der Band, ihre CDs wurden zudem öffentlich zerstört.

dpa-infocom