pic Zählpixel

Langer Frost schadet Bauern nicht

Region Mayen Die lange Frostperiode des ausklingenden Winters und die Schneemassen der vergangenen Wochen und Monate haben der Landwirtschaft nicht geschadet. Im Gegenteil: Insbesondere den Winzern und Obstbauern an Rhein und Mosel hat das Wetter sogar in die Karten gespielt.

„Da wir schon im Oktober die ersten Fröste hatten und die Temperaturen im Verlauf des Winters richtig in den Keller gesunken sind, könnte das einigen Schädlingen den Garaus gemacht haben“, erklärt Norbert Schäfer, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Obstbau im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau. Schäfer geht davon aus, dass Blattläuse, Frostspanner und Apfelblütenstecher sowie die Spinnmilbe die Minusgrade nicht allzu gut vertragen haben. „Das käme uns Obstbauern natürlich zugute“, so Schäfer.

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Fr, 19. Mär. 2010, 13:28 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet