pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Donnerstag, 25.03.
regenschauer
10°C – 20°C
Freitag, 26.03.
regen
7°C – 14°C
Samstag, 27.03.
regen
6°C – 9°C
Sonntag, 28.03.
regen
4°C – 9°C

Nur örtlich Schauer oider Gewitter

Rheinland-Pfalz-Wetter Zunächst scheint noch zeitweise die Sonne, später bringen dichte Wolken örtlich ein paar Schauer oder Gewitter. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 16 und 20 Grad.

Am Freitag regnet es zum Teil länger anhaltend. Am Samstag und Sonntag geht es wechselhaft weiter, die Regenmengen sind aber nicht mehr so ergiebig. Die Temperaturen steigen noch bis 9 Grad.

Deutschlandwetter Im Osten und in Südostbayern überwiegt häufig Sonnenschein oder nur lockere Wolkenfelder ziehen vorüber. Sonst werden die Wolken im Laufe des Tages immer zahlreicher, dabei kann es von Niedersachsen bis zum Saarland und Oberrhein örtlich ein paar Schauer oder Gewitter geben. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 13 und 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Westen und Nordwesten auch frisch aus südlichen Richtungen.

Der Freitag bringt verbreitet Regengüsse und Gewitter, nur im Osten und Südosten bleibt es bis zum Abend freundlich und trocken. 10 bis 21 Grad werden erreicht.

Europawetter Noch sorgt ein Hoch über der nördlichen Ukraine in Mitteleuropa meist für mildes und freundliches Wetter. Dagegen schickt ein Tief vom Atlantik her feuchte und kühlere Luft in den Westen und Nordwesten Mitteleuropas. Auch auf den Britischen Inseln ist es wechselhaft. Rund um das Mittelmeer ist es spürbar wärmer. Zunächst scheint meist die Sonne, im Tagesverlauf steigt aber fast überall das Schauer- und Gewitterrisiko.

Biowetter Das Wetter wirkt zunächst anregend. Man fühlt sich frisch und erholt, viele Menschen sind voller Tatendrang und der Körper ist leistungsfähig. Später reagieren Wetterfühlige allerdings mit einer nervösen Unruhe, Abgeschlagenheit und häufig mit Konzentrationsstörungen. Auch kommt es mehr und mehr zu Kopfschmerzen.

Pollenflug Weiterhin fliegen Haselpollen in mäßigen bis hohen Konzentrationen. Auch kommt es zu einem mäßigen bis starken Flug von Erlenpollen.

Wetterlexikon Normal-Null: Die Ausgangsfläche für alle Höhenmessungen, festgelegt auf das mittlere Meeres-Niveau. Für Deutschland gilt seit 1879 das langjährige Mittelwasser des Amsterdamer Pegels. Dieser wurde durch Nivellement zur Berliner Sternwarte übertragen und liegt dort bei 37 Metern über Normal-Null. Die Höhenangaben einzelner Bundesländer und des Auslands haben andere, von NN abweichende Bezugsniveaus.

Gartentipps Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus): Die leuchtend gelben und roten Trichterblüten entwickeln sich besonders gut in nährstoffarmem Boden. Es gibt verschiedene Prachtmischungen mit einfachen und halbgefüllten Blüten. Auch einzelne Farbsorten sind erhältlich, zum Beispiel Wildy Bird, scharlach, halb gefüllt. Die Blumen werden im April und Mai ins Freiland gesät und blühen von Juli bis Oktober.

WetterKontor für RZ-Online