pic Zählpixel

Betrug, Drogen: Viel zu tun am Amtsgericht

Mayen Ein ehemaliger Mieter bezichtigt seine Vermieterin des Abrechnungsbetrugs, und ein Mayener wird mit Drogen erwischt - zwei Fälle, die es am Amtsgericht Mayen zu verhandeln galt.

Der Fall des angeblichen Betrugs musste vertagt werden, weil für die Wahrheitsfindung noch Zeugen geladen werden müssen. Für einen 26-jährigen Mann aus Mayen reichten der Besitz von zwei Gramm Marihuana aus, um eine Haftstrafe von zwei Monaten zu kassieren.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

Mi, 24. Mär. 2010, 18:31 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet