pic Zählpixel

Große Resonanz auf Hilferuf der Katzenschutzfreunde

Sinzig-Westum Das macht nicht nur die Katzen froh: Überaus erfolgreich war der öffentliche Aufruf der Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel, den erkrankten Sinziger Schäfer Hubert Deckenbrock bei seiner Sorge um verwilderte Katzen zu unterstützen (die RZ berichtete).

Seit rund 15 Jahren füttert er an seinem Schafstall in Westum mehr als ein Dutzend Katzen. Doch sowohl seine angeschlagene Gesundheit als auch die finanziellen Verhältnisse machten ihm das immer schwerer.

Mithilfe der Katzenschutzfreunde suchte Deckenbrock nach Unterstützung. Mit Erfolg: „Das Ganze ist eingeschlagen wie eine Bombe“, freut sich die Vorsitzende Andrea Brezina. Konkret heißt das: Mehr als 1000 Euro an Spendengeldern sind zwischenzeitlich für die Versorgung der Katzen am Westumer Schafstall zusammengekommen. Nicht weniger spektakulär ist das Aufkommen an Futterspenden, das in den vergangenen Tagen und Wochen bei den Tierärzten der Katzenschutzfreunde abgegeben wurde: Allein damit können die Katzen länger als ein Jahr verpflegt werden.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung.

Mi, 24. Mär. 2010, 14:44 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet