pic Zählpixel

Vallendar tief in den roten Zahlen

Vallendar Die Stadt Vallendar ist in die roten Zahlen gerutscht und muss in diesem Jahr sogar ihre laufenden Ausgaben durch Liquiditätskredite decken.

Im vorigen Jahr hatte noch ein tiefer Griff in die Rücklagen Rettung gebracht. Aber die Notgroschen sind aufgebraucht. Um überhaupt flüssig zu bleiben, muss sich die Stadt 1,6 Millionen Euro pumpen.

Mehr zur Haushaltssitzung in Vallendar lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung

Mi, 24. Mär. 2010, 17:18 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet