pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Ford will Volvo-Verkauf an Geely besiegeln

Göteborg - Der schwedische Personenwagenhersteller Volvo geht endgültig vom US-Konzern Ford in chinesische Hände über. Wie Volvo am Samstagabend angab, sollen Einzelheiten am Sonntagnachmittag bei einer Pressekonferenz in Göteborg mitgeteilt werden.

Der chinesische Autokonzern Geely und Ford hatten sich im Dezember im Prinzip über die Übernahme geeinigt. In den letzten Monaten galten vor allem Finanzierungsfragen noch als ungeklärt. Nach Medienberichten zahlt Geely an Ford 1,8 Milliarden Dollar (1,3 Mrd. Euro). Volvo produziert pro Jahr gut 300 000 Personenwagen und wird seit 1999 völlig unabhängig vom Nutzfahrzeughersteller gleichen Namens betrieben. Ford hatte seine schwedische Tochter im Gefolge der Finanzkrise zum Kauf angeboten.

dpa-infocom