pic Zählpixel

1000 Rasselsteiner auf den Barrikaden

Andernach 1000 Rasselsteiner sind gestern in Andernach auf die Barrikaden gegangen. Grund: Der Mutterkonzern ThyssenKrupp will nicht nur den Verwaltungsbereich in Duisburg zentralisieren, sondern jetzt auch den Logistikbereich auslagern.

Das zumindest befürchtet der Betriebsrat, der gestern auf dem Andernacher Firmengelände die Mitarbeiter zu einer Informationsveranstaltung zusammengerufen hat. Der Betriebsratsvorsitzende Wilfried Stenz schätzt, dass etwa 300 Arbeitsplätze in Andernach und 100 in Neuwied davon betroffen sein könnten.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung

Do, 25. Mär. 2010, 14:51 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet