pic Zählpixel

Weibern kämpft um gute Ausgangsposition

Weibern Nachdem die Zweitliga-Handballerinnen des TuS Weibern sich zum siebten Mal für die Aufstiegsrunde zur 1. Handball-Bundesliga qualifiziert haben, geht es für die Mannschaft von Jan Reuland nun darum, mit der bestmöglichen Ausgangsposition ins Rennen zu gehen. Im Kampf um Platz drei wäre ein Sieg im Auswärtsspiel am Samstag ab 15 Uhr beim SC Riesa bereits ein wichtiger Schritt.

Die Plätze eins und zwei sind wohl an die SG Bensheim (33:7 Punkte) und den TV Nellingen (31:9) vergeben, zumal deren Restprogramm nicht allzu anspruchsvoll ist. Dahinter streiten sich Weibern (28:12) und die SG BBM Bietigheim (27:13) darum, wer nun als Dritter in die anschließenden Aufstiegsspiele geht.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe der Rhein-Zeitung.

Fr, 26. Mär. 2010, 13:47 © Rhein-Zeitung & red.web
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet