pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Jünger ist empfehlenswerter: Der Opel Corsa

München Wenn nach einem gebrauchten Kleinwagen gesucht wird, kommt meist auch der Opel Corsa in die engere Auswahl.

Denn neben Modellen wie einem Polo von Volkswagen oder einem Ford Fiesta gehört er zu den beliebtesten und bekanntesten kleinen Autos in Deutschland.

Bei der Suche nach einem Corsa kann es allerdings ratsam sein, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. Denn die Pannenstatistik des ADAC macht klar, dass jüngere Fahrzeuge meist mit deutlich weniger Macken und Mängeln zu kämpfen haben.

Insgesamt bedeutet neuer aber beileibe nicht perfekt. Der Automobilclub fasst das so zusammen: Mit der ab dem Jahr 2000 angebotenen dritten Corsa-Generation habe sich das Mängelspektrum deutlich reduziert. Über einen guten Mittelplatz in der Pannenstatistik sei der kleine Opel aber nicht hinausgekommen. Bei Hauptuntersuchungen werden demnach vor allem die Antriebswellen und die Vorderachsaufhängung bemängelt. Weitere Mängel in der Liste des ADAC sind je nach Baujahr unter anderem Defekte an Kraftstoff- oder Einspritzpumpen, Ausfälle der Instrumentenbeleuchtung und blockierende beziehungsweise gelöste Schaltgestänge.

Der erste Opel-Kleinwagen mit Bezeichnung Corsa erschien 1982. Dieser Corsa A blieb mit der einen oder anderen Überarbeitung bis 1993 auf dem Markt. Danach folgte dann der Corsa B, der wie viele andere Opel-Modelle der 90er Jahre auch für Verarbeitungsmängel stand. Mit dem Corsa C wurde ab 2000 wieder alles besser. Die neueste Corsa-Generation löste diese Modell im Jahr 2006 ab.

Die vielen Modellgenerationen und Baujahre führen auch dazu, dass es Gebrauchte mit zahlreichen unterschiedlichen Motorisierungen gibt. Bei den Benzinern reicht die Spanne von 33 kW/45 PS bis 92 kW/125 PS oder in besonders sportlichen Modellen sogar 141 kW/192 PS. Diesel gibt es mit 44 kW/60 PS ebenso wie mit 92 kW/125 PS.

Ein Corsa City der zweiten Generation aus dem Baujahr 1998 kostet laut Schwacke-Liste etwa 1550 Euro. Ein Corsa 1.2 16V Sport der dritten Generation von 2003 steht mit 5000 Euro in der Liste. Ein Dieselmodell Corsa 1.3 CDTI DPF Navi der jüngsten Ausführung aus dem Jahr 2008 sollte für 10 300 Euro zu bekommen sein.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen