pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

So wärmen Redner ihre Stimme auf

Köln Nicht nur Sportler müssen sich warm machen - auch Redner. Denn so halten sie lange Vorträge besser durch.

Zum Aufwärmprogramm gehört zum Beispiel, den Kiefer weit zu öffnen, um die Muskulatur zu lockern.

Darauf weist der Stimm- und Sprechlehrer Torsten Bessert-Nettelbeck auf der Bildungsmesse Didacta (16. bis 20. März) in Köln hin. Haucht man dabei auch noch aus, würden die Stimmbänder befeuchtet - was sie beim Sprechen schont.

Eine weitere sinnvolle Übung sei, mit der Zunge die einzelnen Zähne zu zählen. «Dadurch entsteht Wärme im Mund, der Speichelfluss wird angeregt, und es lockert die Zunge», erläuterte der Leiter der Schule Schlaffhorst-Andersen, die Atem-, Sprech- und Stimmlehrer ausbildet. Außerdem sollte der Redner vor dem Vortrag die Lippen bewegen. Und es lohne sich, ein paar Mal auszuatmen und dabei einen F-Laut zu erzeugen: «Dadurch wird das Zwerchfell aktiviert.»

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen