pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Hähne und Satelliten: Fußballwappen auf wfa-logos.de

Mönchengladbach Die HSV-Raute und das «W» von Werder Bremen kennt jeder deutsche Fußballfan.

Aber was ziert das Wappen von Unirea Urziceni aus Rumänien - immerhin Teilnehmer der Champions League? Und was ist auf jenem von CD Espoli aus Ecuador zu sehen?.

Die Antworten - ein Löwe beziehungsweise ein Hahn - und noch jede Menge mehr gibt es bei wfa-logos.de. Ein Privatmann aus der «Fußballstadt» Mönchengladbach hat auf der Seite Verbands- und Vereinswappen aus aller Welt zusammengetragen. Und wer ein wenig wühlt, wird herrliche Schmuckstücke finden - das Logo des Clubs Satellite aus Guinea etwa, auf dem passenderweise ein Satellit vor einem Ball schwebt. Oder den Wal, den VB Sumba/Vágur von den Färöer Inseln vor leicht psychedelisch wirkenden Kreisen im Wappen führt.

Die Akribie des Betreibers reicht so weit, dass er sich nicht mit den ersten Ligen begnügt. Im Fall von England zum Beispiel hat er die Wappen bis hinunter in die siebte Spielklasse auf seine Webseite gebracht. In Deutschland geht es immerhin bis zu den fünften Ligen und damit etwa zu den Schwänen des FSV Zwickau. Trotzdem fehlt hier oder dort noch ein Wappen, das Besucher der Seite gerne zuliefern dürfen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen