pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

20 Jahre für größtes US-Hacker-Verbrechen

Boston In einem der größten Fälle von Kreditkartenbetrug der US-Geschichte muss ein Computer-Hacker 20 Jahre hinter Gitter.

Ein Gericht in Boston verurteilte Albert Gonzalez am Donnerstag dafür, dass er sich über die Computersysteme zahlreicher Geschäfte Zugang zu rund 170 Millionen Nummern von Kredit- und Bankautomatenkarten verschafft hat.

Besonders pikant: Zur Zeit des Verbrechens arbeitete der 28- Jährige als Informant für die amerikanische Bundespolizei FBI. Während Gonzalez dortige Ermittler bei der Aufklärung anderer Cyber- Verbrechen unterstützte, hackte er selber munter im Internet. Zusammen mit zwei Komplizen fuhr er mit seinem Laptop auf die Parkplätze großer Handelsketten, um über deren drahtlose Internetverbindungen die Festplatten anzuzapfen.

Die Justizbehörden sprachen vom «größten und kostspieligsten» Daten-Diebstahl in der Geschichte des Landes. Der entstandene Schaden belaufe sich auf über 200 Millionen Dollar. Millionen Menschen seien davon betroffen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen