pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Fußball

Schalke an der Spitze - Bayern verliert Süd-Gipfel

Hamburg Der FC Bayern München hat im Titelkampf der Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag erlitten, und diesmal hat der FC Schalke 04 aus der Schwäche des Rivalen Kapital geschlagen.

Mit einem 2:0-Sieg im Verfolgerduell bei Bayer Leverkusen eroberten die «Königsblauen» erstmals seit dem 16. August 2009 wieder die Tabellenspitze. Mit seinen Saisontoren Nummer 16 und 17 entschied Kevin Kuranyi (11./27.) die Partie in der BayArena. Schalke führt nun in der Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung vor den Bayern. Leverkusen liegt als Dritter bereits fünf Zähler zurück.

Eine Woche nach der Niederlage in Frankfurt verlor der deutsche Rekordmeister den Süd-Gipfel gegen den VfB Stuttgart mit 1:2. Münchens Pokalfinal-Gegner Werder Bremen dagegen mühte sich zu einem 4:2-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg. Hertha BSC kam gegen Borussia Dortmund nicht über ein torloses Remis hinaus. Der deutsche Meister VfL Wolfsburg gewann dank der Saisontreffer 15 und 16 von Edin Dzeko 2:0 beim FSV Mainz 05. Hannover 96 kassierte eine 1:4-Heimpleite gegen den 1. FC Köln.

Drei Tage nach dem 1:0-Erfolg im DFB-Pokal-Halbfinale in Schalke und drei Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester United setzte es die insgesamt vierte Saison- Niederlage und die zweite nacheinander für die Bayern. Dabei hatte Ivica Olic (32.) die Gastgeber nach einer halben Stunde in Führung gebracht. Doch Christian Träsch (41.) und Ciprian Marica (50.) mit seinem sechsten Saisontor drehten die Partie zugunsten der Schwaben. Der VfB feierte damit den ersten Sieg in München seit dem 24. September 1999.

In Bremen sah es lange nach einem Spaziergang für die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf aus. Vier Tage nach dem Pokal-Erfolg im Halbfinale gegen den FC Augsburg dominierten die Bremer im Liga- Alltag gegen den «Club» die erste Halbzeit. Verteidiger Per Mertesacker mit einem Doppelpack (1./20.) und Tim Borowski (36.) schossen eine 3:0-Halbzeitführung heraus. Nach dem Wechsel sorgten Mike Frantz (47.) und Maxim Choupo-Moting (63./Foulelfmeter) für einen Hoffnungsschimmer bei den Gästen - Clemens Fritz machte dann aber alles klar (90.+2). Torsten Frings sah in der 83. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Die Berliner verpassten im 50. Bundesligaduell mit dem BVB einen «Dreier». Eine Woche nach dem 5:1-Coup in Wolfsburg gelang den Berlinern im heimischen Olympiastadion kein Treffer. Mit 19 Zählern bleibt Hertha Schlusslicht. Mitten im Abstiegskampf steckt auch wieder Hannover 96. Nach zuletzt zwei Siegen zeigten die Niedersachsen eine desolate Vorstellung gegen Köln. Zoran Tosic (12./71.), Petit (21.) und Milivoje Novakovic (28./Handelfmeter) bescherten dem FC den ersten Sieg in Hannover seit 22 Jahren. Bei den Gastgebern sah Hanno Balitsch in der 45. Minute die Gelb-Rote Karte. Steven Cherundolo (81.) gelang nur noch eine Ergebnis-Verbesserung für Hannover.

Beim Comeback von Torhüter Diego Benaglio nach 14-wöchiger Verletzungspause durften sich die Wolfsburger bei ihrem Torjäger Dzeko bedanken, der mit einem späten Doppelschlag (83./90.+1) quasi im Alleingang den Auswärtssieg sicherstellte. Am Sonntag wird der 28. Spieltag mit den Partien 1899 Hoffenheim - SC Freiburg (15.30 Uhr) und Borussia Mönchengladbach - HSV (17.30 Uhr) abgeschlossen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog