pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Sport-Thema 

HSV unter Zugzwang - Gladbach ohne Bradley

Mönchengladbach Der Hamburger SV hat trotz aller Querelen und personellen Rückschläge das Rennen um die internationalen Startplätze in der Fußball-Bundesliga längst nicht aufgeben.

Im Saisonendspurt wollen die Hanseaten, die zur Zeit auf Platz sechs rangieren, ihre Chancen nutzen. Die erste Möglichkeit dazu bietet sich den Hamburgern bei Borussia Mönchengladbach. «Wir haben die Möglichkeit, Vierter oder Fünfter zu werden. Das wollen wir in Angriff nehmen», sagte Trainer Bruno Labbadia vor der Partie im Borussia-Park.

Aber der HSV hat auch Pech: Mittelfeldspieler Marcell Jansen hat sich ausgerechnet vor seiner Rückkehr zu seinem Heimatverein einen Bänderriss in der Wade zugezogen und fällt für mehrere Wochen aus. «Die Verletzung ist in dieser Phase der Saison besonders bitter, da wir mit der Mannschaft wichtige Spiele habe und natürlich auch die Weltmeisterschaft in Südafrika ein großes Ziel für mich ist», sagte der 24-Jährige. Jansen gehörte mit fünf Treffern und vier Torvorlagen in dieser Saison zu den Leistungsträgern.

Verzichten muss Labbadia auch auf Joris Mathijsen, der wegen eines Magen-Darm-Infekts zu Hause bleibt. Seinen Platz in der Innenverteidigung soll Jerome Boateng einnehmen. Dafür steht Labbadia Angreifer Paulo Guerrero nach fast siebenmonatiger Verletzungspause in dieser Saison wieder zur Verfügung.

Die Gladbacher hoffen nach fünf Spielen ohne Sieg auf eine Wende gegen den HSV. Im Hinspiel gewannen die Borussen überraschend mit 3:2. «Wenn eine Mannschaft wie der HSV einen super Tag erwischt, dann ist es natürlich schwer», sagte Trainer Michael Frontzeck, der am Freitag 46 Jahre alt wurde. Verzichten muss der Coach auf Michael Bradley (Gelbsperre), für den Amerikaner rückt Marcel Meeuwis in die Startformation. Im Angriff könnten Rob Friend und Raul Bobadilla die Doppelspitze bilden.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog