pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Land & Region     » regioticker     » regiolinks     » aus dem Land     » „mehr” aus der RZ

Lose Stellmutter war Ursache für Unfall mit ICE-Tür

Berlin Eine lose Stellmutter an der Verriegelung war nach der amtlichen Untersuchung die Ursache für den Unfall mit einer abgerissenen ICE-Tür auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt und Köln. Als Konsequenz sind für alle ICE der Bauserie Sonderprüfungen vorgesehen, wie die beim Bundesverkehrsministerium angesiedelte Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes am Dienstag mitteilte.

Deren Experten hatten den ICE untersucht, der am vergangenen Samstag eine Tür verloren hatte. In der Verriegelung hatte sich demnach eine Stellmutter an einer Stange gelöst. Dadurch waren zwei der drei Schließvorrichtungen nur in der Position «geschlossen» statt in der Endposition «verriegelt».

dpa-infocom