pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Mittwoch, 28.04.
wolkig
10°C – 24°C
Donnerstag, 29.04.
wolkig
13°C – 26°C
Freitag, 30.04.
regenschauer
13°C – 21°C
Samstag, 01.05.
regen
7°C – 17°C

Viele Sonnenschein

Rheinland-Pfalz-Wetter Meist überwiegt Sonnenschein oder nur hohe Wolken ziehen vorüber. Es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen bis zum Nachmittag auf Höchstwerte zwischen 19 und 24 Grad.

Am Donnerstag wechseln sich Sonne und wenige Wolken ab. Regentropfen sind weiterhin nicht mit dabei. Am Freitag fallen Schauer, örtlich mischen sich Blitz und Donner in den Wetterablauf ein.

Deutschlandwetter Im Norden und an Oder und Neiße tauchen noch ein paar größere Wolken auf. Sonst ist es teils sonnig, teils sind auch hohe Wolkenfelder unterwegs. Die Höchstwerte bewegen sich am Nachmittag zwischen 14 Grad auf Sylt und bis zu 24 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Im Nordwesten und an der Ostsee kommt er mäßig bis frisch aus West bis Südwest. Nachts ist es klar oder locker bewölkt.

Am Donnerstag werden im Norden und Westen die Wolken dichter, sonst überwiegt weiterhin Sonnenschein. Die Temperaturen steigen auf 17 bis 26 Grad.

Europawetter Ein Hoch bringt in weiten Teilen Mitteleuropas gebietsweise sonniges Wetter. Nur im äußersten Norden und Osten sowie in Österreich und in der Schweiz ziehen zeitweise auch größere Wolkenfelder vorüber. Auch von Portugal bis nach Frankreich ist es teils heiter, teils wolkig und trocken. Über dem Balkan und Italien bilden sich dagegen im Laufe des Tages zahlreiche Quellwolken mit zum Teil kräftigen Schauern und Gewittern.

Biowetter Zurzeit gibt es kaum wetterbedingte Beschwerden. Der Organismus wird entlastet, und es kommt zu einer Steigerung der Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Man fühlt sich ausgeruht und ausgeglichen. Auch Herz und Kreislauf werden positiv beeinflusst, so dass es auch dort zu keiner wetterbedingten Belastung kommt.

Pollenflug Es kommt zu einem mäßigen bis starken Flug von Birken- und Eichenpollen. Außerdem treten Buchen-, Pappel-, Ulmen- und Weidenpollen in schwachen bis mäßigen Konzentrationen auf.

Wetterlexikon Cirrostratus: Cirrostratuswolken oder Federschichtwolken bestehen aufgrund ihrer Höhe (bis 10.500 Meter) ganz aus Eiskristallen. Sie sehen aus wie dünne weißliche Schleier, bisweilen ohne jede Kontur. Ziehen Cirrostratuswolken über den Himmel, ist eine Wetteränderung in greifbare Nähe gerückt.

Gartentipps Iris: Die Hauptwachstumszeit der meisten Irisarten ist der April. Die Zwergarten stehen dann in voller Blüte. Schnittblumen halten länger, wenn man sie frühmorgens oder am Abend schneidet und die Stielenden kurz in heißes Wasser taucht, ehe man die Blumen in eine mit kaltem Wasser gefüllte Vase stellt. Wenn die frühblühenden Iris verwelkt sind, entfernt man die Stängel.

WetterKontor für RZ-Online