pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Toyota baut Prius als Plug-In-Hybrid

Tokio/Köln Toyota baut das Modell Prius jetzt auch als sogenannten Plug-In-Hybrid.

Der Wagen kann damit auch an der Steckdose aufgeladen werden. Die Kapazität der Batterie wurde deutlich erhöht und die Technologie auf Lithium-Ionen umgestellt.

Die elektrische Reichweite des Viertürers steigt damit von maximal 2 auf bis zu 20 Kilometer. Gebaut werden zunächst 600 Autos, von denen nach Angaben der Deutschlandzentrale in Köln rund 200 nach Europa kommen. Sie können allerdings nur im Rahmen von Flottentests geleast werden.

Unter der Haube kombinieren die Japaner weiterhin einen 1,8 Liter großen Benziner mit 73 kW/98 PS und einen 60 kW/80 PS starken Elektromotor. Damit beschleunigt der Prius in 11,4 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit, die elektronisch auf 180 km/h limitiert ist. Mit reinem Elektroantrieb sind 100 km/h möglich. Durch den größeren Anteil an elektrisch zurückgelegten Strecken sinkt der Normverbrauch im Vergleich zum konventionellen Prius um weitere 30 Prozent und liegt nun bei 2,6 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 59 g/km.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen