pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Aus Excel-Zahlen die richtige Zeit generieren

Meerbusch Damit die Tabellenkalkulation Excel Uhrzeiten richtig erkennt, muss der Anwender das Rechenprogramm mit verdaubaren Angaben füttern. Bei Zeitangaben erwartet Excel die Einhaltung gewisser Konventionen.

Anwender müssen Stunden, Minuten und Sekunden mit Doppelpunkten trennen. Wenn mehrere Zeiteingaben eingegeben werden müssen, kann das eine mühsame Angelegenheit werden. Mit einem kleinen Kniff akzeptiert Excel Zeiteingaben auch ohne Doppelpunkt. Beim Umwandeln hilft eine Formel.

Dazu ein Beispiel: Die Zeiten in Spalte A stehen als Zahlenkolonnen ohne Doppelpunkte. Nun die Spalte B mit dem Zahlenformat «Uhrzeit» formatieren, um daraus in Spalte B Zeiten zu generieren. Danach in die erste Zelle der Spalte B die Formel =(TEXT(A1; "0\:00\:00"))*1 eintragen.

Im nächsten Schritt das Formelfeld per Erweiterungsfunktion auf die gewünschten Zellen der Spalte B erweitern. Ergebnis der Erkennungsaktion: Sobald in Spalte A eine Zahlenkolonne wie 112109 eingetragen ist, erscheint in Spalte B die Uhrzeit in Stunden, Minuten und Sekunden, in diesem Fall 11:21:09.

Mehr Computer-Tipps

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen