pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Videofilme in PowerPoint einfügen

Meerbusch PowerPoint-Präsentationen lassen sich in Office 2010 mit Videos aufpeppen.

Office 2010 bietet sogar bordeigene Werkzeuge, mit denen sich die Videos nachbearbeiten und mit Effekten aufbereiten lassen.

Um Videos in eine Powerpoint- Präsentation von Office 2010 einzufügen, muss für das Video zunächst eine neue Folie angelegt werden. Danach auf «Einfügen | Video» klicken, im folgenden Fenster die Videodatei auswählen und mit «Einfügen» bestätigen. Das Videofenster lässt sich über die Anfasser an den Ecken auf eine beliebige Größe einstellen.

Nach einem Klick auf den Film erscheint das Menüband «Videotools» und bietet Werkzeuge zur Filmbearbeitung an. Ob Schatten, Spiegelungen, Leuchteffekte oder weiche Kanten – im Untermenü «Videoeffekte» lassen sich die bewegten Bilder optisch veredeln. Korrekturwerkzeuge helfen falsch belichtete oder farblose Videos aufzumöbeln.

Wer in der Präsentation statt des ersten Videobildes ein anderes Vorschaubild haben will, klickt auf «Posterrahmen» und wählt die gewünschte Vorschaudatei aus. Erscheint ein Video zu lang, lässt es sich mit einem Rechtsklick und dem Befehl «Video kürzen» auf das passende Format stutzen.

Mehr Computer-Tipps im Internet

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen