pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Automatische Sprachumstellung in Word verhindern

Meerbusch Geschrieben wird auf Deutsch. Aber die Rechtschreibprüfung erfolgt auf Englisch? Dann hat das Textverarbeitungsprogramm Word etwas durcheinandergebracht. Dieser Irrtum lässt sich leicht beheben.

Die Textverarbeitung Microsoft Word ist eigentlich schlau: Schon beim Eintippen erkennt sie die im Text verwendete Sprache. Bei der Rechtschreibprüfung kommt automatisch das passende Wörterbuch zum Einsatz. Allerdings funktioniert die Sprachumstellung nicht immer zuverlässig: Gelegentlich verwechselt Word die Sprache. Dann prüft das Textprogramm einen deutschsprachigen Text plötzlich mit dem englischen Wörterbuch – und plötzlich ist alles rot unterstrichen.

Um solche Verwirrungen zu verhindern , lässt sich für den kompletten Text eine Sprache festlegen. Dazu das gesamte Dokument markieren. Dann mit [Strg][A] den Befehl «Extras | Sprache | Sprache festlegen» aufrufen. Alternativ bei Word 2007/2010 im Menüband «Überprüfen»auf «Sprache | Sprache für die Korrekturhilfen festlegen» klicken. Jetzt nur noch im folgenden Fenster die gewünschte Standardsprache wählen und mit OK bestätigen. Jetzt bleibt Word dieser Sprache treu.

Mehr Computertipps im Internet

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen