pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Devisen: Euro erholt sich etwas von Kursrutsch am Vortag

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Mittwoch etwas von den kräftigen Kursverlusten am Vortag erholt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3024 US-Dollar. Ein Dollar war damit 0,7670 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2998 (Montag: 1,3146) Dollar festgesetzt. Der Euro war am Dienstag wegen der Schuldenkrise in Europa erstmals seit September unter 1,30 Dollar gerutscht.

Nach wie vor hat der Markt aus Sicht der Commerzbank Angst vor einer Ausweitung der Schuldenkrise in der Eurozone auf weitere Länder. Der derzeitige Käuferstreik am Rentenmarkt sei fundamental aber kaum nachvollziehbar. Neue Impulse könnten US-Konjunkturdaten liefern. Am Freitag stehe mit dem US-Arbeitsmarktbericht ein besonders wichtiges Datum auf der Agenda. Bereits am Mittwochnachmittag könnte die ADP-Beschäftigungsumfrage erste Hinweise auf die Entwicklung der US-Beschäftigung geben.

dpa-infocom