pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Ausgediente Handys enthalten wertvolle Rohstoffe

Berlin Alte Mobiltelefone enthalten viele nutzbare Materialien und gehören deshalb nicht in den Hausmüll.

Rund 80 Prozent der Materialien - darunter Gold, Silber und Kupfer - könnten wiederverwertet werden, teilt der Branchenverband Bitkom in Berlin mit.

Nach seinen Angaben lagern inzwischen rund 72 Millionen alte Handys ungenutzt in deutschen Haushalten. Eine Entsorgung im Hausmüll könne sogar ein Bußgeld kosten, warnt der Verband. Laut Bitkom nehmen alle großen Netzbetreiber die Handys kostenlos zurück. Portofreie Versandumschläge könne der Kunde online anfordern oder sich im Handy-Laden abholen. Einige Anbieter nähmen Altgeräte auch direkt im Shop zurück. Zudem könnten nicht mehr funktionstüchtige Mobiltelefone in Recyclinghöfen abgegeben werden. Gut erhaltene Handy lassen sich aber auch noch zu Geld machen: Im Internet gibt es Portale, über die Nutzer Altgeräte verkaufen können.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen