pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Nächstes Jahr mehr Beifuß- und Ambrosiapollen

Bad Lippspringe Pollenallergiker müssen im kommenden Jahr voraussichtlich mit mehr Beifuß- und Ambrosiapollen rechnen.

Aufgrund von ausgewerteten Daten aus den vergangenen Jahren sei davon auszugehen, dass die Belastung 2011 stärker ist als in diesem Jahr.

Die Belastung mit Gräser- und Roggenpollen dürfte ähnlich hoch wie im Jahr 2010 sein, die mit Birkenpollen dagegen geringer, teilt die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) in Bad Lippspringe mit. Je nachdem, wie der Winter verläuft, rechnen die Experten mit dem Beginn des Pollenflugs zwischen Ende Dezember 2010 und Anfang Januar 2011. Den Auftakt bilden am Ende des Winters immer die Haselpollen. Betroffene sollten sich beizeiten auf die Pollensaison einstellen. Moderne Medikamente könnten die Beschwerden deutlich mildern oder sogar verhindern.

Pollenflugvorhersage

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen