pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Kind hat Nasenbluten: Kopf nach vorne beugen

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kinder sollten bei Nasenbluten den Kopf immer leicht nach vorne neigen.

Beim Zurücklehnen kann das Blut den Rachen hinunter laufen und Erbrechen auslösen. Darauf weist die Zeitschrift «Baby und Familie» hin.

Am besten legen Eltern ihren Kindern einen kalten Waschlappen oder ein Kältepack in den Nacken. Durch die Kälte verengen sich die Gefäße. Das stoppt die Blutung. Auf keinen Fall sollte Watte oder Mull in die Nase gesteckt werden, da das Blut besser nach außen abfließt. Außerdem kann beim Entfernen der Watte die Wunde wieder aufreißen. Lässt die Blutung nach einer Viertelstunde nicht nach oder lässt sie sich nicht stillen, sollten Eltern unter 112 den Rettungsdienst alarmieren.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen