pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

München hat am meisten Wohnheimplätze für Studenten

Berlin München ist die Stadt mit den meisten Wohnheimplätzen für Studenten in Deutschland.

Dort gibt es 10 492 öffentlich geförderte Wohnangebote für Hochschüler. Dahinter folgen Berlin mit 9691, Münster mit 7742 und Köln mit 6209 Plätzen.

Darauf weist das Deutsche Studentenwerk (DSW) in Berlin in seinem «DSW-Journal» hin. Bundesweit gibt es den Angaben nach 224 763 Plätze in 1893 Wohnanlagen für Studenten. Nach jüngsten Daten wohnt rund jeder neunte Student (11,64 Prozent) in einem Wohnheim. Der Anteil bei den männlichen Studenten ist dabei höher (13) als bei Frauen (11). Ein wesentlicher Grund für die Wahl eines Zimmers im Wohnheim dürfte der Preis sein: Die Monatsmiete beträgt einschließlich aller Nebenkosten im Schnitt nur 222 Euro.

DSW-Journal zum Download (PDF)

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen