pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Frühjahrsblüten schon im Herbst

Bonn Einige Frühjahrsblüher zeigen schon im Herbst ihre Lebenskraft.

Bei Sträuchern wie Forsythie und Ranunkelstrauch ist nur ein früher Kälteeinbruch nötig, damit erste Blüten erscheinen, erklärt der Zentralverband Gartenbau in Bonn.

Andere Pflanzen blühen auch ohne den Kältereiz relativ zuverlässig bereits im Herbst. Dabei stehen die Zweijährigen an vorderster Stelle. Viele Stiefmütterchen und Mini-Stiefmütterchen öffnen schon erste Knospen. Auch unter den Topfprimeln gibt es Sorten, die nicht abwarten können, bis es Frühjahr wird. Ihre lebhaften Farben sind im Herbst ebenfalls willkommen.

Mit Bellis lässt sich ein Hauch von Frühling inszenieren. Ein sicherer Blütenträger unter den Stauden ist die Bergenie 'Herbstblüte'. Kräftig-rosa mit roten Stielen und roter Blütenmitte stehen sie in lockeren Dolden über dem dunkelgrünen Laub. Nicht ganz so zuverlässig blüht der Kriechende Günsel (Ajuga reptans) im Herbst. Umso schöner ist es, wenn über den lebhaft getönten und gemusterten Blättern bereits einzelne blaue Blütenpyramiden stehen.

Echte Herbstblüher sind dagegen der blaue Herbstkrokus und die gelbe Sternbergie. Aber beide gleichen den Frühjahrs-Krokussen so stark, dass sie wie ein vorgezogener Frühjahrsgruß wirken. Sogar unter den Rhododendren gibt es ein paar wenige Sorten, die sich schon im Herbst zu einer Blüte entschließen. 'Herbstgruß' schmückt sich noch im Oktober mit weißen, weinrot gefleckten Blüten. Ist die Blüte vorbei, übernehmen die Winterblüher wie Zaubernuss, Winterjasmin, Winterkirsche und Winter-Schneeball das Farbenspiel.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen