pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Gurtstraffer: Zurückhaltender Unfallhelfer

Hannover Gurtstraffer gehören zur passiven Sicherheitsausstattung von Fahrzeugen.

Sie verhindern, dass die Insassen bei einem Unfall zu weit nach vorne geschleudert werden und sich dabei verletzen.

Im Notfall wird der Gurt innerhalb von Millisekunden je nach Modell durch eine gespannte Feder oder kleine Sprengladung festgezogen, erläutert der TÜV Nord in Hannover. Ruckartig zieht der Straffer den Gurt mehrere Zentimeter nach hinten, um den Passagier trotz der Fliehkraft, die beim Unfall wirkt, im Sitz zu halten. Den Impuls zum Zünden der Sprengladung oder zum Betätigen der Feder geben die Sensoren des Airbagsteuergeräts. Gurtstraffer können genau wie Airbags nur einmal zum Einsatz kommen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen