pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Clubbeiträge: Grundsätzlich zu versteuernder Lohn

Berlin Zahlt der Arbeitgeber die Gebühren für den Golf- oder Tennisclub, gilt das als steuerpflichtiger Lohn.

Anders gelagert ist der Fall nur dann, wenn der Arbeitgeber konkrete Vorgaben an den Clubbeitritt knüpft.

Das betriebliche Interesse - etwa zur Kontaktpflege mit Geschäftspartnern - muss eindeutig belegt werden können. Das muss dann aber entsprechend dokumentiert werden, erläutert der Bund der Steuerzahler in Berlin. Arbeitnehmer sollten sich im Voraus sorgfältig informieren.

Denn die Beiträge zu solchen Clubs seien vergleichsweise hoch. Und in einem Fall vor dem Finanzgericht Niedersachsen wurde die Übernahme der Clubbeiträge im vergangenen Jahr grundsätzlich als geldwerter Vorteil eingestuft (Aktenzeichen: 11 K 72/08). Die Beträge wurden damit zu lohnsteuerpflichtigem Arbeitslohn.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen