pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Festgeld bietet hohe Rendite trotz niedriger Zinsen

Berlin Trotz der derzeit niedrigen Zinsen können Sparer mit Festgeld eine gute Rendite erzielen.

Für eine Anlage mit einer Laufzeit von drei Jahren gebe es bis zu 3,4 Prozent, erklärt die Stiftung Warentest.

Bei Tagesgeld seien mehr als 2 Prozent möglich, bei Sparplänen sogar über 5 Prozent. Verbraucher sollten die verschiedenen Angebote daher genau vergleichen. Für ihre neue Ausgabe der Zeitschrift «Finanztest» untersuchte die Stiftung die Zinsangebote von über 100 Kreditinstituten. Dabei stellten die Tester große Unterschiede fest: Während eine Festgeldanlage von 5000 Euro bei dem Testsieger weit über 3 Prozent Zinsen brachte, waren es beim schlechtesten Anbieter nur 0,9 Prozent. Das liege sogar noch unter der Inflationsrate, die im Oktober in Deutschland bei 1,3 Prozent lag.

Verbraucher, die lieber flexibel bleiben wollten, könnten auch bei Tagesgeld bis zu 2 Prozent Zinsen bekommen. Allerdings könne sich der Zinssatz hier täglich ändern. Mit einem Sparplan seien sogar noch höhere Renditen möglich. Anleger könnten bei einigen Bausparkassen bis zu 5,2 Prozent Zinsen bekommen.

Ergebnisse der Stiftung Warentest

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen