pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sonntag, 19.12.
schneefall
-5°C – 1°C
Montag, 20.12.
schneeschauer
-2°C – 0°C
Dienstag, 21.12.
regen
-5°C – 3°C
Mittwoch, 22.12.
wolkig
-7°C – -1°C

Gebietsweise viel Schnee

Rheinland-Pfalz-Wetter Meist ist es stark bewölkt, im Tagesverlauf fällt immer häufiger Schnee, gebietsweise kommt noch zum Teil gefrierender Regen und auch Schneeverwehungen hinzu. Erneut muss mit erheblichen Verkehrsproblemen gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus 3 und plus 1 Grad.

Morgen geht es mit Regen- und Schneeschauern weiter.

Deutschlandwetter Es schneit vom Saarland und von Rheinland-Pfalz bis nach Sachsen immer wieder. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Im Norden fallen nur zeitweise Schneeschauer. In äußersten Südwesten fällt erst Schnee und dann Regen. In Südbayern bleiben Schneeflocken und Regentropfen die Ausnahme. Minus 8 bis plus 5 Grad werden erreicht. Es weht ein mäßiger bis frischer, in der Mitte vorübergehend auch schwacher Wind .

Am Montag muss südlich von Mosel und Main erst mit Schnee, später auch noch mit zum Teil gefrierendem Regen gerechnet werden. Sonst ist es meist trocken.

Europawetter Ein Tief über den Beneluxländern bestimmt mit Schnee- und Regenwolken verbreitet das Wetter in Mitteleuropa. Im Süden sorgt ein Hoch über Norditalien anfangs noch für freundliches Wetter. Im äußersten Norden Mitteleuropas halten sich Wolken mit nur hier und da Schneeschauer. Kräftige Regengüsse und auch Gewitter gibt es zunächst in Südspanien. Über dem Balkan wechseln sich Sonne und meist harmlose Wolken ab.

Biowetter Aufgrund der Wetterlage werden Herz und Kreislauf belastet. Personen mit hohen Blutdruckwerten sollten daher heute vorsichtig sein. Rheumakranke und Personen mit Arthritis müssen sich zurzeit auf eine Verschlimmerung ihrer Schmerzen einstellen. Auch Erkältungskrankheiten sind jetzt verbreitet. Bei vielen ist die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt.

Pollenflug Aufgrund der Jahreszeit und der Temperaturen fliegen keine Pollen.

Wetterlexikon Wächte: Bezeichnung für Schneemassen im Mittel- und Hochgebirge, die durch ihre zunehmende Schwere und unter Lawinenbildung abstürzen können. Sie treten vor allem am Rand von Plateauabstürzen, an den Kanten von Kämmen, Gräten und auch an durch den Wind abgelagerten Steilabfällen auf.

Gartentipps Hecken: Wenn viel Schnee gefallen ist, sollte man die Hecken leicht abschütteln, damit es nicht zu Schneebruch kommt. Ist ein starker Rückschnitt erforderlich, so kann dieser Schnitt auch jetzt durchgeführt werden, falls die Witterung es zulässt. Bei starkem Frost sollten jedoch keine Schnittmaßnahmen erfolgen.

WetterKontor für RZ-Online