pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Verlinkte Inhaltsverzeichnisse in OpenOffice anlegen

Meerbusch Je umfangreicher ein Dokument wird, desto schwieriger wird es, eine bestimmte Stelle darin aufzuspüren.

Ein Inhaltsverzeichnis mit verknüpften Links erhöht die Übersicht.

Das Verzeichnis erlaubt zudem , die wichtigsten Stellen im Dokument zu markieren und gleich anzuspringen. Dann genügt ein kurzer Mausklick, um zur gewünschten Textstelle zu gelangen. Existiert bereits ein Inhaltsverzeichnis, lassen sich in OpenOffice per Rechtsklick Hyperlinkeinträge einfügen. Dazu nach dem Rechtsklick den Befehl «Verzeichnis bearbeiten» aufrufen. Gibt es noch kein Inhaltsverzeichnis, an den Anfang des Dokuments springen und dort den Befehl «Einfügen | Verzeichnisse | Verzeichnisse» aufrufen.

Um das Verzeichnis zum Anklicken verfügbar zu machen, ins Register «Einträge» wechseln, dort ein Klick in das erste freie Feld hinter «Struktur». Jetzt auf die Schaltfläche «Hyperlink» klicken. Danach in der Zeile «Struktur» mehrere Klicks auf den Rechtspfeil, um ins letzte Strukturfeld zu kommen. Dort hinein klicken und nochmals auf «Hyperlink» klicken.

Im letzten Schritt jeweils ein Klick auf «Alle» sowie auf OK. Daraufhin versieht OpenOffice das eingefügte bzw. bearbeitete Inhaltsverzeichnis mit anklickbaren Hyperlinks. Von nun an gelingt der Sprung zur betreffenden Textstelle ohne Umstände, und zwar so: Die [Strg]-Taste gedrückt halten und mit der linken Maustaste auf den Eintrag im Inhaltsverzeichnis klicken.

Mehr Computertipps im Internet

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen