pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Sport-Thema 

Winter legt Englands Premier League lahm

London Der neuerliche Wintereinbruch hat in England die Fußball-Meisterschaft weitgehend lahmgelegt.

Nach starkem Schneefall und bei klirrendem Frost musste die Spitzenbegegnung zwischen Titelverteidiger FC Chelsea und Tabellenführer Manchester United abgesagt werden.

Auch die Partien des FC Blackpool gegen Tottenham Hotspur und von West Bromwich Albion gegen die Wolverhampton Wanderers fallen aus. Die Spiele FC Arsenal - Stoke City, FC Liverpool - FC Fulham, Wigan Athletic - Aston Villa und Birmingham City - Newcastle United konnten ebenfalls nicht stattfinden.

Nur zwei Partien blieben verschont. Der FC Sunderland schlug die Bolton Wanderers dank eines Treffers von Danny Welbeck in der 32. Minute mit 1:0 und schob sich auf Tabellenrang sechs vor. Die Blackburn Rovers kamen anschließend daheim gegen Schlusslicht West Ham United nicht über ein 1:1 hinaus.

Im Arsenals Emirates-Stadion lag der Schnee sieben Zentimeter hoch, als der Schiedsrichter sich entschied, die Partie gegen Robert Huths Stoke nicht anzupfeifen. Liverpool erklärte, die Witterungs- und Straßenverhältnisse rund um das Stadion an der Anfield Road und im weiteren Umkreis mache die Anreise für die Fans zu gefährlich.

In Wigan fiel über Nacht der Schnee 25 Zentimeter hoch, was zum Ausfall von Bussen und Bahnen und der Schließung von Autobahnabschnitten führte. Auch Birmingham entschied sich aus Sicherheitserwägungen zur Absage. In England gibt es traditionell keine Winterpause. Die nächsten Spieltage stehen schon am 26. Dezember und am Neujahrswochenende an.

dpa-infocom

Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog