pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Musik

Abbey Road-Zebrastreifen wird Kulturerbe

London Neue Ehre für die Beatles: Der Zebrastreifen in der Londoner Abbey Road, bei dessen Überqueren die Beatles für das Cover ihres vorletzen Albums abgelichtet wurden, ist jetzt zum Kulturerbe in Großbritannien ernannt worden.

Auf dem Foto schreiten Paul McCartney, John Lennon, George Harrison und Ringo Starr hintereinander über den Fußgängerüberweg in der Nähe des EMI-Tonstudios, wo die meisten ihrer Aufnahmen entstanden waren. Der Zebrastreifen ist jedes Jahr Anziehungspunkt für tausende Touristen.

«Es ist ein fantastischer Beweis für den Ruhm der Beatles», sagte der britische Denkmalschutz-Minister John Penrose. Auch Paul McCartney hieß die Entscheidung willkommen. Zahlreiche Gebäude im Zusammenhang mit der Band sind bereits unter Schutz gestellt, darunter die Tonstudios in der Abbey Road selbst und die Geburtshäuser von John Lennon und Paul McCartney. Das Liverpooler Reihenhaus, in dem Ringo Starr geboren wurde, soll dagegen abgerissen werden.

dpa-infocom