pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Dax schließt knapp im Minus

Frankfurt/Main - Mangels Impulsen hat sich der Dax am Mittwoch kaum bewegt und schließlich knapp im Minus geschlossen. Auch Daten zur US-Konjunktur und zum amerikanischen Immobilienmarkt wirkten sich kaum auf die Kursentwicklung aus.

Der deutsche Leitindex sank um 0,14 Prozent auf 7067,92 Punkten - am Vortag hatte er bei knapp 7088 Punkten den höchsten Stand seit Anfang Juni 2008 erreicht. Der MDax der mittelgroßen Werte rückte hingegen am Mittwoch um 0,65 Prozent auf 10 139,18 Punkte vor. Das Technologiebarometer TecDax stieg um minimale 0,04 Prozent auf 843,69 Punkte.

Fondsmanager Thorsten Winkler von Veritas Investment Trust sprach von geringen Umsätzen, da viele Börsianer schon im Weihnachtsurlaub seien. Allerdings bleibe die positive Grundtendenz erhalten.

Lufthansa-Aktien gewannen bescheidene 0,18 Prozent auf 16,65 Euro. Börsianer erklärten die Erholung mit dem Tauwetter, das Hoffnung auf eine Normalisierung des Flugbetriebs bringe. Die Papiere von Adidas verloren dagegen nach Nike-Zahlen 1,61 Prozent auf 50,58 Euro. Der US-Wettbewerber enttäusche mit dem Bestelleingang für Dezember bis April. Am MDax-Ende gaben die Titel von Adidas-Wettbewerber Puma um 1,82 Prozent auf 242,90 Euro nach.

Die Anteile am Hamburger Hafen HHLA gewannen indes 3,84 Prozent auf 35,04 Euro. Der Dubaier Hafen DP World hat 75 Prozent seines Australien-Geschäfts an einen Private-Equity-Investor verkauft. Commerzbank-Analyst Frank Skodzik stellte auf die hohe Bewertung der Transaktion ab. Das strahle positiv auf HHLA aus.

Im TecDax sprangen Morphosys-Aktien nach einer Meilensteinzahlung als zweitbester Wert um 3,35 Prozent auf 18,84 Euro hoch. Das Biotechunternehmen hat mit einem Antikörper-Programm einen weiteren klinischen Meilenstein mit einem Partner erreicht. Eine Prognosesenkung von Repower ließ indes die Aktien des Windenergieanlagen-Herstellers um 7,84 Prozent auf 112,90 Euro einbrechen. Die TecDax-notierten Titel des Konkurrenten Nordex verloren 2,41 Prozent auf 5,23 Euro.

Der Eurostoxx 50 schloss moderate 0,26 Prozent schwächer bei 2869,63 Punkten. In Paris gab der CAC 40 ebenfalls etwas nach, während der Londoner FTSE 100 zulegen konnte. In New York stand der Dow Jones zum europäischen Börsenschluss knapp im Plus.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,58 (Vortag: 2,57) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,14 Prozent auf 124,65 Punkte. Der Bund Future gewann 0,22 Prozent auf 125,45 Punkte. Der Euro sank minimal auf 1,3092 US-Dollar. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3112 (Dienstag: 1,3155) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7627 (0,7602) Euro gekostet.

dpa-infocom