pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Brennholz im Wald nur mit Zertifikat schlagen

Bonn Wer Brennholz für den heimischen Kamin in einem öffentlichen Wald schlagen will, braucht dafür ein Zertifikat - den «Brennholzführerschein».

Darauf weist Uwe Spangenberg von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn hin.

Der «Brennholzführerschein» ist der Nachweis, dass Hobby-Holzfäller die Grundlagen der Unfallverhütung, die Technik der Motorsäge und das fachmännische Zuschneiden der Bäume beherrschen. Wird der Baum ohne das Zertifikat geschlagen, ist das illegal, warnt Uwe Spangenberg. Für den Nachweis muss in der Regel ein ein- bis zweitägiges Seminar besucht werden. Nähere Auskünfte dazu erteilen die zuständigen Forstämter.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen