pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Freitag, 24.12.
schneefall
-3°C – 1°C
Samstag, 25.12.
schneeschauer
-9°C – -2°C
Sonntag, 26.12.
wolkig
-7°C – -4°C
Montag, 27.12.
wolkig
-8°C – -3°C

Grau, nass und windig

Rheinland-Pfalz-Wetter Der Tag beginnt grau, südlich von Mosel und Lahn fallen anfangs noch Regentropfen, sonst setzt verbreitet leichter Schneefall ein. Dabei erreichen die Temperaturen minus 3 bis plus 2 Grad. Der Wind weht dazu mäßig bis frisch, in den höheren Lagen auch stark böig aus Nord.

Am 1.Weihnachtsfeiertag sind bei minus 2 Grad nur noch gelegentlich Schneeschauer unterwegs.

Deutschlandwetter Heiligabend überwiegt starke Bewölkung, nördlich der Mittelgebirge fällt Schnee, zum Teil auch lang anhaltend. Ganz im Nordwesten sind nur wenige Flocken unterwegs. Im Süden fällt anfangs noch etwas Regen, später schneit es zunehmend. Die Temperaturen bewegen sich zwischen minus 4 und plus 5 Grad. Der Wind weht meist mäßig aus nördlichen Richtungen. Im Norden muss mit frischem Wind, örtlich auch starken Böen gerechnet werden, dabei sind Schneeverwehungen möglich.

Am 1. Weihnachtsfeiertag kommt im Nordwesten wieder die Sonne zum Vorschein, sonst fällt weiterhin Schnee, am Abend fallen nur noch ein paar Flocken. Die Temperaturen bleiben im Dauerfrostbereich.

Europawetter Tiefer Luftdruck und eine nordwestliche Strömung sorgen in Mitteleuropa für kühle Temperaturen sowie Schnee und noch etwas Regen. Hochdruckeinfluss im Bereich der Britischen Inseln bringt Sonnenschein, nur stellenweise fallen noch ein paar Schneeflocken. Auch in der Türkei herrscht hoher Luftdruck vor, es bleibt bei jeder Menge Sonnenschein durchgehend trocken. Weiter westlich ziehen auf dem griechischen Festland Schauer auf.

Biowetter Aufgrund der Wetterlage spüren Rheumakranke eine Verschlimmerung ihrer Schmerzen. Durch die winterlich kalte Luft ist die Ansteckungsgefahr mit Erkältungskrankheiten zurzeit erhöht. Auch treten vermehrt Narbenschmerzen auf. Positiv wirkt sich die Kälte dagegen auf die Schlaftiefe aus.

Pollenflug Aufgrund der Jahreszeit und der Temperaturen fliegen keine Pollen.

Wetterlexikon Schneegrenze: Die Höhengrenze zwischen den Gebieten, die das ganze Jahr über mit Schnee bedeckt sind, und solchen, die im Sommer schneefrei (aper) sind. Die Lage der Schneegrenze hängt vor allem von den Temperatur- und Niederschlagsverhältnissen, aber auch von der Exposition des Gebietes ab. Man unterscheidet dann noch die temporäre Schneegrenze, die orografische Schneegrenze und die klimatische Schneegrenze.

Gartentipps Weihnachtsbaum: Möglichst spät holt man den Weihnachtsbaum in die geheizte Wohnung. Bis dahin stellt man ihn in den Keller, damit sich das Nadelgehölz an die wärmere Umgebung gewöhnen kann. Nach den Festtagen bringt man den Baum im Topf zunächst in den Keller - nicht ins Freie. So bekommt der Weihnachtsbaum keinen Kälteschock.

WetterKontor für RZ-Online