pic Zählpixel

Devisen: Eurokurs tendiert seitwärts

FRANKFURT - Nach einer Berg- und Talfahrt über weite Strecken des Tages hat der Euro am Freitagabend gegenüber dem US-Dollar seitwärts tendiert. Nachdem die Gemeinschaftswährung am Vormittag bis auf 1,3358 Dollar gestiegen und anschließend auf 1,3133 Dollar gefallen war, kostete sie zuletzt 1,3168 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3260 (Donnerstag: 1,3238) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7542 (0,7554) Euro.

Die massive Abstufung der Kreditwürdigkeit Irlands habe die Schwere der Schuldenkrise in der Eurozone bestätigt, hieß es am Markt. Die Ratingagentur Moody's hatte ihr Bewertung um gleich fünf Noten von "Aa2" auf "Baa1" abgestuft. Gleichzeitig warnte Moody's vor einer weiteren Herabstufung, falls das Land seine Schuldenentwicklung nicht auf absehbare Zeit unter Kontrolle bringe. Zudem wurden die Ergebnisse des Schulden-Gipfels teilweise als Enttäuschung empfunden.

Fr, 17. Dez. 2010, 21:26 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet