pic Zählpixel

Devisen: Euro sinkt unter 1,31 US-Dollar

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Dienstag im New Yorker Handel unter die Marke von 1,31 US-Dollar gerutscht. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3094 Dollar gehandelt. Im frühen Handel in Frankfurt war er zeitweise bis auf 1,32 Dollar geklettert, nachdem China angekündigt hatte, der Eurozone in der Finanzkrise helfen zu wollen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3155 (Montag: 1,3147) Dollar festgesetzt.

Di, 21. Dez. 2010, 21:12 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet