pic Zählpixel

Devisen: Schweizer Franken setzt Rekordjagd fort

FRANKFURT - Der Schweizer Franken hat am Mittwoch seine Rekordjagd fortgesetzt. Der Franken kletterte zum Euro erneut auf ein Rekordhoch. Der Euro fiel zwischenzeitlich bis auf 1,2494 Franken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,2613 (1,2698) Franken festgelegt. Vor einem Jahr hatte der Euro noch knapp 1,50 Franken gekostet. "Der Schweizer Franken ist weiter auf dem Vormarsch", heißt es beim Bankhaus HSBC Trinkaus. Sorgen über die Stabilität der Staatsfinanzen in der Eurozone dürften weiter der dominierende Faktor sein. "Der Franken gilt als sicherer Hafen und wertet derzeit zu allen großen Währungen auf", hieß es zuletzt auch bei der Commerzbank. Interventionen der Schweizerischen Nationalbank zur Schwächung des Franken seien unterdessen nicht zu erwarten.

Mi, 22. Dez. 2010, 10:56 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet