pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Fehlerkette führte zu Skype-Ausfall vor Weihnachten

San Jose/Berlin (dpa) - Für den massiven Ausfall des Internet-Telefondienstes Skype kurz vor Weihnachten war eine Kette von Software-Fehlern verantwortlich. Das hat das Unternehmen im einem Blogeintrag bekanntgegeben.

Um solche Pannen künftig zu vermeiden, will Skype unter anderem seine Software besser testen. Am 22. und 23. Dezember fiel der Dienst rund 24 Stunden lang aus.

Skype wickelt die Kommunikation über ein sogenanntes Peer-to-Peer-Netzwerk ab, das dezentral und damit nicht von einem zentralen Server abhängig ist. Innerhalb dessen gibt es jedoch einige wichtige Knoten («supernodes»).

Durch einen Softwarefehler in einer älteren Skype-Version für Windows stürzten die Programme auf den Rechnern zahlreicher Nutzer ab. Darunter seien 25 bis 30 Prozent der Super-Knoten gewesen, schrieb das Unternehmen. Dadurch stieg die Last für die übrigen Knoten - nicht zuletzt, weil viele Anwender sich nach dem Absturz erneut anmeldeten. In der Folge schalteten sich immer mehr Super-Knoten ab, bis das Netzwerk komplett zusammenbrach.

Skype will künftig die Mechanismen zum automatischen Einspielen von Updates verbessern, damit die Mehrzahl der Nutzer eine aktuelle Programmversion auf dem Rechner hat. Auch die Software-Tests kommen auf den Prüfstand. Zudem will das Unternehmen in die Kapazität und Belastbarkeit der Kernsysteme investieren.

Skype gehört mehrheitlich einer Investorengruppe um den Netscape-Gründer und Internetpionier Marc Andreessen. Einen kleinen Teil hält noch die Handelsplattform Ebay. Die Investoren wollen Skype an die Börse bringen - wann, ist noch offen. Das Unternehmen propagiert die Internet-Telefonie als Ersatz für das normale Telefon. Nutzer bemängeln aber immer wieder die schlechte Gesprächsqualität und mangelnde Zuverlässigkeit.

Blog-Eintrag

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen