pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Private Kassen: Beiträge rund sieben Prozent höher

Berlin Für Privatversicherte fallen im neuen Jahr die Beitragssteigerungen deutlich höher aus als für Kassenpatienten. Das haben Experten für die Zeitung «Die Welt» berechnet.

Demnach steigen die Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) zum Jahreswechsel im Durchschnitt um sieben Prozent an. Bei gesetzlichen Krankenkassen seien es nur vier Prozent. Die von der Analysefirma Morgen.&.Morgen errechnete durchschnittliche Beitragssteigerung bezieht sich auf private Krankenversicherungen, die im Jahr 2011 neu abgeschlossen werden. Die Steigerungsrate diene als Indikator für die Beitragssteigerung bei bereits bestehenden Privatversicherungen. Eine Steigerung von sieben Prozent beim Neugeschäft sei die bislang höchste ermittelte jährliche Branchensteigerung. Die durchschnittliche Steigerung der Beiträge über die vergangenen zehn Jahre habe knapp fünf Prozent betragen.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen