pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Tagesgeldzins über der Inflationsrate wählen

Frankfurt/Main Bei der Suche nach einem guten Tagesgeld-Angebot sollten Kunden besonders genau auf den Zinssatz achten.

Im Durchschnitt lägen die Anlagezinsen derzeit unter der Inflationsrate, erläutert Max Herbst von der unabhängigen Finanzberatung FMH.

Im November lag die Inflationsrate in Deutschland bei etwa 1,6 Prozent. Eine kurz- oder mittelfristige Geldanlage sollte aber mehr als diesen Wert erzielen: Herbst empfiehlt möglichst 2 oder mehr Prozent Zinsen. Denn zu bedenken sei, dass vom Zinsgewinn noch 25 Prozent Abgeltungsteuer abgezogen werden. Wer ein Angebot wählt, das bei oder unter der aktuellen Inflationsrate liegt, habe am Ende nur einen Inflationsausgleich erzielt oder unterm Strich sogar weniger Geld auf dem Konto. Einer FMH-Auswertung zufolge bieten zurzeit zehn Banken Tagesgeldkonten mit Zinsen von 2 Prozent oder mehr.

Die genannten Zinssätze wurden erhoben am 29. Dezember 2010.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen