pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Geld & Recht       » News       » Steuer-Tipps

Ministerium erklärt Stromanbieterwechsel

Berlin Ratschläge für einen Wechsel des Strom- und Gasanbieters gibt es jetzt offiziell vom Bundesministerium für Verbraucherschutz.

Auf einer neuen, kostenlos erhältlichen Checkkarte finden Kunden alle wichtigen Informationen.

Hintergrund ist die Ankündigung zahlreicher Versorger, ihre Preise zum Jahreswechsel zu erhöhen, erklärte Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) am Donnerstag (30. Dezember) in Berlin. Das Ministerium rät Kunden, die Preise und Vertragsbedingungen genau zu vergleichen: «Es gibt knapp 900 Stromanbieter - und viele davon halten ihre Preise stabil.» Nach Angaben der Bundesnetzagentur könnten Kunden mit einem günstigeren Angebot im Schnitt 160 Euro im Jahr sparen. Dennoch zögerten viele, sich neue Anbieter zu suchen.

Abrufbar ist die Servicekarte über die Internetseiten des Ministeriums. Auch wie ein Anbieterwechsel funktioniert und welche Kündigungsrechte es gibt, werde erklärt. In den vergangenen Tagen hatten bereits Verbraucherschützer dazu aufgerufen, die Preise der Versorger zu vergleichen und eventuell den Anbieter zu wechseln.

Informationen des Ministeriums

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen