pic Zählpixel

Eil +++ Koalition kippt Internetsperren

Berlin - Die schwarz-gelbe Bundesregierung verzichtet endgültig auf das umstrittene Sperren von Kinderpornos im Internet. Das beschlossen die Spitzen von Union und FDP nach dpa-Informationen in Berlin. Bislang war das entsprechende Gesetz der schwarz-roten Vorgängerregierung, das Internet-Sperren vorsah, nur für ein Jahr ausgesetzt. Nun soll es aufgehoben werden. Zudem einigten sich die Koalitionsspitzen auf die Einrichtung einer Visa-Warndatei, um Visa- Missbrauch vorzubeugen.

Di, 05. Apr. 2011, 21:10 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet