pic Zählpixel

Fast 40 Prozent mehr Austritte aus katholischer Kirche

Hamburg - Die Missbrauchsaffäre in der katholischen Kirche hat im vergangenen Jahr zu einem Anstieg der Austritte um fast 40 Prozent geführt. Rund 180 000 Katholiken haben laut «Christ & Welt» 2010 ihre Kirche verlassen. Das waren gut 50 000 mehr als im Jahr 2009. Die Daten beruhen auf einer Umfrage unter den 27 Bistümern. Damit könnten zum ersten Mal mehr Katholiken als Protestanten aus der Kirche ausgetreten sein. Die evangelische Kirche schätzt, dass 2010 etwas weniger als 150 000 Protestanten ausgetreten sind.

Mi, 06. Apr. 2011, 10:52 © Rhein-Zeitung & dpa-infocom
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet