pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Leute

Ja Rule will vor dem Knast noch in die Plattenläden

New York Der New Yorker Rapper Ja Rule (35) weiß genau, wo er die kommenden zwei Jahre sein wird: Ab dem 8. Juni sitzt er wegen unerlaubten Waffenbesitzes hinter Gittern. Vorher möchte er allerdings noch schnell sein neues Album fertigstellen.

«Ich will das einfach draußen haben, bevor ich reingehe. Das ist echt komisch, weil ich kurz davor bin, ins Gefängnis zu gehen und meine einzige Sorge ist, dass ich mit dem Album fertigwerde und es für die Fans veröffentlichen kann», sagte der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Jeffery Atkins heißt, in einem Video-Interview auf «Thelifefiles.com».

Ja Rule war im Juli 2007 mit einer geladenen Pistole in seinem Auto erwischt worden als er gerade ein Konzert in Manhattan verließ. Er bekannte sich schuldig.

dpa-infocom